Quantcast
peoplepill id: fritz-melis
FM
1 views today
1 views this week
Fritz Melis
German sculptor

Fritz Melis

Fritz Melis
The basics

Quick Facts

Intro German sculptor
Was Artist Sculptor
From Germany
Field Arts
Gender male
Birth 1 January 1913, Berlin, Germany
Death 1 January 1982, Bietigheim-Bissingen, Ludwigsburg, Stuttgart Government Region, Baden-Württemberg (aged 69 years)
Family
Children: Roger Melis
Fritz Melis
The details (from wikipedia)

Biography

Fritz Melis (* 1913 in Berlin; † 1982 in Bietigheim-Bissingen) war ein deutscher Bildhauer.

Werdegang

Melis absolvierte von 1933 bis 1936 ein Studium an der Berliner Akademie der Künste u. a. bei Ludwig Gies und Hugo Lederer, wo er die Berliner Tradition der naturalistischen Tierplastik kennenlernte. Nach dem Krieg fing er 1946 in Stuttgart neu an. Die reduzierte, fließende Formensprache von Otto Baum und dem Maler Walter Wörn wurde sein Vorbild. Melis' Arbeiten wurden auch vom Kubismus inspiriert. Dadurch wurde Melis' Formensprache kantiger und geometrischer. Ab 1950 arbeitete er als Dozent für Freies Zeichnen an der TH Stuttgart, wobei er sich insbesondere der Bauplastik mit bronzenen Vögeln widmete. Seit den fünfziger Jahren war Fritz Melis ein in Architektenkreisen hoch geschätzter und vielbeschäftigter Bildhauer für die Kunst am Bau. Vor allem seine in Bronze gegossenen Vogelgruppen und später seine stark abstrahierten aufsteigenden Vogelschwärme wurden schließlich zu Markenzeichen des Künstlers.

1958 errichtete er ein Atelierhaus in Bietigheim-Metterzimmern.

Ehrungen

  • Mai 1980: Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg überreicht vom Ministerpräsident Lothar Späth.

Familie

Roger Melis ist sein Sohn.

Werke (Auswahl)

In Stuttgart befinden sich 26 Werke von Fritz Melis, andere in Bietigheim-Bissingen, aber auch in ganz Deutschland.

  • Friedrichshafen
    • Steinintarsienarbeit in der Eingangshalle der kfm. Schule (3x7 Meter)
    • Schwanenbrunnen
    • Bronzetür zum Großen Sitzungssaal im Rathaus.
  • Stuttgart
    • Pelikanbrunnen (1961)
    • Kreisende Adler, Villa Berg
    • Flamingobrunnen im Mittleren Schlossgarten (beim Café am See).
    • Bärenplastik vor der Turn- und Versammlungshalle der Österfeldschule in Stuttgart-Vaihingen
  • Heilbronn
    • Rathaus, Adler
    • Wartbergkirche, Bronzetür
    • Brunnen im Pausenhof der Gewerbeschule an der Paulinenstraße

Galerie

Literatur

  • Hochbauamt der Landeshauptstadt Stuttgart (Hrsg.): Kunst in der Architektur Landeshauptstadt Stuttgart – Kunstwerke im Bereich der Architektur 1949 bis 1979, 1979, Seite 66: Acht Werke von Fritz Melis
  • Marc Fredric Gundel: Akademie-Schülerschaft und Lehre nach 1945. Zur Bedeutung und Problematik am Beispiel von Otto Baum und Herbert Baumann als Kunsthochschullehrer, Dissertation Universität Heidelberg, Heidelberg 1995, Seite 52-53.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Sections Fritz Melis

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes