Quantcast
FL
Germany
48 views this week
Franz Lemmermeyer

Franz Lemmermeyer German mathematician and historian of mathematics

German mathematician and historian of mathematics
The basics
Quick Facts
Intro German mathematician and historian of mathematics
A.K.A. Lemmermeyer
Countries Germany
Occupations Historian Mathematician Historian of mathematics Non-fiction writer
Gender male
Birth 1962 (Unterschneidheim)
Education Heidelberg University
Notable Works Des Didaktors neue Kleider
The details
Biography

Franz Lemmermeyer (* 20. Februar 1962 in Zipplingen) ist ein deutscher Mathematiker, Mathematikhistoriker und Mathematiklehrer.

Leben

Lemmermeyer promovierte 1995 an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg bei Peter Roquette (Die Konstruktion von Klassenkörpern). Er lehrte danach an der Universität Heidelberg, der Universität Saarbrücken und u. a. an der Bilkent-Universität in Ankara (Visiting Associate Professor). Seit 2007 ist er Mathematiklehrer an der Mädchenschule St. Gertrudis in Ellwangen.

Lemmermeyer beschäftigt sich vor allem mit Zahlentheorie elliptischer Kurven und algebraischer Zahlentheorie (Reziprozitätsgesetze, Klassenkörpertheorie, Zahlkörper mit euklidischem Algorithmus). Er schrieb ein Buch über die Geschichte von Reziprozitätsgesetzen in der Zahlentheorie, Reciprocity Laws. From Euler to Eisenstein (2000). Mit Peter Roquette war er an der Herausgabe des Briefwechsels von Helmut Hasse mit Emil Artin (mit Günther Frei) und Emmy Noether beteiligt. Weiterhin ist er mit Herbert Pieper Herausgeber einer Zahlentheorievorlesung von Carl Gustav Jacobi von 1836/37.

Franz Lemmermeyer ist auch Mitautor der Neuauflage der Algebra von Falko Lorenz. Im Rahmen von Eulers Opera Omnia gibt er mit M. Mattmüller den Briefwechsel mit Christian Goldbach heraus.

Am 24. Mai 2016 wurde Franz Lemmermeyer von der Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät der Technischen Universität Carolo-Wilhelmina in Braunschweig die Ehrendoktorwürde verliehen.

Schriften

Als Autor:

  • Reciprocity Laws. From Euler to Eisenstein. Springer, Berlin 2000, ISBN 3-540-66957-4 (englisch; Errata).
  • Quadratische Zahlkörper. Ein Schnupperkurs. (PDF-Datei, 813 kB), Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften, Saarbrücken 2011, ISBN 978-3-8381-2786-6 (1999 gehaltene Vorlesung).
  • Mathematik à la Carte. Elementargeometrie an Quadratwurzeln mit einigen geschichtlichen Bemerkungen. Springer, 2015, ISBN 978-3-662-45269-1, doi:10.1007/978-3-662-45270-7.

Als Herausgeber:

Verweise


The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
Sources
References
http://doi.org/10.1007/978-3-662-45270-7
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:7-isbn-3-938616-35-0-7
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=114515999
http://timetravel.mementoweb.org/reconstruct/20100101000000/http://www.st.gertrudis-ell.de/schule-st-gertrudis/details.html?tx_news_pi1%5Bnews%5D=628&cHash=903a149ad830da90fbe13cc8f9c54a06
http://www.fen.bilkent.edu.tr/~franz/
http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/~hb3/rec.html
http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/~hb3/
http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/~hb3/publ/qzk.pdf
http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/~hb3/math.html
http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/~hb3/publ/msb.pdf
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=114515999
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes