Quantcast
FJMM
Germany
26 views this week
Franz Josef Meinrad Merkel

Franz Josef Meinrad Merkel

German priest
The basics
Quick Facts
Intro German priest
Countries Germany
Occupations Catholic priest
Gender male
Birth 22 September 1944 (Hardheim)
Star sign Virgo
The details
Biography

Franz Josef Meinrad Merkel CSSp (* 22. September 1944 in Hardheim) ist ein deutscher Ordensgeistlicher und römisch-katholischer Bischof von Humaitá.

Leben

Franz Josef Meinrad Merkel wurde am 22. September 1944 in Hardheim geboren. Seine Eltern waren Franz und Thekla Merkel, der Vater von Beruf Volksschullehrer und Organist. Meinrad Merkel ist der jüngste von sieben Brüdern und einer Schwester. Fünf der Brüder studierten Theologie, für wiederum drei von ihnen mündete dieses Studium in der Priesterweihe. Neben Meinrad waren dies Carl (1936–2017), Professor an der Katholischen Universität Eichstätt) und Norbert (geb. 1938, Spiritaner u. a. in Menden (Sauerland) und im Kloster Knechtsteden.

Franz Josef Meinrad Merkel trat der Ordensgemeinschaft der Spiritaner bei und empfing am 22. Mai 1971 die Priesterweihe. Während seines Studiums spezialisierte er sich auf Landwirtschaft in den Tropen und bereiste erstmals Brasilien. Anschließend wurde er Missionar im brasilianischen Grenzgebiet zu Peru. Von 1982 bis 1987 war er in der Pfarrseelsorge in Belo Horizonte tätig. Bevor er 1989 als Missionar und Pfarrer nach Bahia wechselte, war er für die Spiritaner zwei Jahre von Stuttgart aus für das Projekt Missionar auf Zeit tätig. Ab 1999 folgte noch eine kurze Tätigkeit in São Paulo.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 26. Juli 2000 zum Bischof von Humaitá in Brasilien. Der Bischof von Rio do Sul, José Jovêncio Balestieri SDB, spendete ihm am 15. Oktober desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der Erzbischof von Porto Velho, Moacyr Grechi OSM und der Koadjutorprälat von Tefé, Sérgio Eduardo Castriani CSSp.

Er ist seit 1967 Mitglied der katholischen Studentenverbindung K.St.V. Staufia-Straßburg Frankfurt.

The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
References
http://www.catholic-hierarchy.org/bishop/bmerkel.html
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dormagen/drei-brueder-im-namen-gottes-aid-1.174096
https://www.bistum-eichstaett.de/aktuell/aktuelle-meldungen-details/news/professor-dr-carl-merkel-verstorben/
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes