Quantcast
peoplepill id: eugen-megerle-von-muehlfeld
EMVM
1 views today
1 views this week
Eugen Megerle von Mühlfeld

Eugen Megerle von Mühlfeld Austrian jurist and politician

Austrian jurist and politician
The basics
Quick Facts
Intro Austrian jurist and politician
A.K.A. Eugen Alexander Megerle von Mühlfeld
Was Politician
From Austria
Type Politics
Gender male
Birth 3 May 1810, Vienna, Austria
Death 24 May 1868, Hietzing, Austria (aged 58 years)
Star sign TaurusTaurus
Politics Constitutional Party
Family
Mother: Emilie Kraus von Wolfsberg
Father: Napoleon
Siblings: Émilie PellapraNapoleon IIEugène de BeauharnaisAlexandre Colonna-WalewskiJules Barthélemy-Saint-HilaireCharles LéonStéphanie de Beauharnais
The details
Biography

Eugen Alexander Megerle von Mühlfeld (* 3. Mai 1810 in Wien; † 24. Mai 1868 in Hietzing) war ein österreichischer liberaler Jurist und Politiker.

Leben

Eugen Megerle war ein Sohn der Victoria Kraus und Napoleon Bonapartes. Mühlfeld studierte an der Universität Wien und erwarb zwei Doktorate (jenes der Philosophie und jenes der Jurisprudenz). Er wurde zu einem der erfolgreichsten und angesehensten Rechtsanwälte Wiens, war für den 1. Wahlkreis Österreich unter der Enns in Wien-Innere Stadt Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung (Fraktion Café Milani / Pariser Hof) und später Mitglied des niederösterreichischen Landtages und des österreichischen Reichsrates sowie Präsident der Wiener Advokatenkammer etc. Mühlfeld setzte sich für die Abschaffung der Todesstrafe und für die Schwurgerichtsbarkeit ein. Auf seine Initiative gehen die Maigesetze (1868) zurück; sie schwächten Bestimmungen des Konkordats vom 18. August 1855 ab.

Ungeachtet seiner hohen gesellschaftlichen Stellung war er häufig in Geldverlegenheit, da er neben seiner offiziellen Familie auch eine seiner Geliebten, Johanna von der Goog, ernähren musste.

Ehrungen

Seit 1872 erinnert die Mühlfeldgasse im 2. Wiener Gemeindebezirk Leopoldstadt an Eugen Megerle von Mühlfeld und den Naturforscher Karl Megerle von Mühlfeld (1765–1840).

Er ist bestattet in einem Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof (Gruppe 32A, Nummer 2).

Literatur

The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 10 Mar 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
Reference sources
References
http://www.biographien.ac.at/oebl_6/190.pdf
https://www.friedhoefewien.at/media/files/2015/ehrengraeber_finalversion_web2_166056.pdf#page=137
http://www.literature.at/viewer.alo?objid=11639&page=255&scale=3.33&viewmode=fullscreen
http://www.literature.at/viewer.alo?objid=11771&page=323&scale=3.33&viewmode=fullscreen
https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Eugen_Megerle_von_M%C3%BChlfeld?uselang=de
http://www.viennatouristguide.at/Friedhoefe/Zentralfriedhof/Index_32A_Bild/32A_Megerle_02.htm
https://d-nb.info/gnd/117163244
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=117163244
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=117163244
https://viaf.org/viaf/15538946/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Eugen_Megerle_von_M%C3%BChlfeld
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes