Quantcast
peoplepill id: ernst-roeber
ER
1 views today
1 views this week
Ernst Roeber
German painter

Ernst Roeber

Ernst Roeber
The basics

Quick Facts

Intro German painter
Was Painter Professor Educator Illustrator
From Germany
Field Academia Arts Creativity
Gender male
Birth 23 June 1849, Elberfeld, Elberfeld, Wuppertal, Germany
Death 2 November 1915, Düsseldorf, Düsseldorf Government Region, North Rhine-Westphalia, Germany (aged 66 years)
Star sign Cancer
Family
Father: Friedrich Roeber
Siblings: Fritz Roeber
The details (from wikipedia)

Biography

Ernst Roeber (* 23. Juni 1849 in Elberfeld, Rheinprovinz; † 2. November 1915 in Düsseldorf) war ein deutscher Maler der Düsseldorfer Schule.

Leben

Roeber wurde als Sohn des Bankiers und Schriftstellers Friedrich Roeber (1819–1901) in Elberfeld (heute Wuppertal) geboren. Der Vater war dort Prokurist und später Teilhaber des Bankhauses Von der Heydt, Kersten und Söhne. Nachdem er das Gymnasiums in Elberfeld (1858–1867) besucht und dort das Abitur abgelegt hatte, erhielt Ernst Roeber – wie auch sein jüngerer Bruder Fritz (1851–1924) – seine künstlerische Ausbildung an der Kunstakademie Düsseldorf. Außerdem erhielt er dort Privatunterricht bei dem Maler Eduard Bendemann. Von 1880 bis 1901 unterrichtete er selbst an der Düsseldorfer Akademie. Am 23. Mai 1901 heiratete er in Elberfeld Helene Schlieper, geborene Baum (1846–1912), die Witwe des Industriellen Gustav Schlieper. In diesem Jahr ging er nach Berlin, kehrte später aber wieder nach Düsseldorf zurück. Roeber war Mitglied der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft und des Künstlervereins Malkasten.

Werke (Auswahl)

Roeber schuf vorwiegend Allegorien, Historien- und Schlachtenbilder sowie dekorative Kunst. Sein Schaffen wird dem Wilhelminismus zugeordnet. Als Illustrator arbeitete er für Buchverlage und Zeitschriften, unter anderem für Die Gartenlaube.

  • Ausmalung von Zwickeln und Lünetten im ersten Cornelius-Saal der Berliner Nationalgalerie, 1874 bis 1876, zusammen mit Eduard Bendemann, Rudolf Bendemann, Fritz Roeber und Wilhelm Beckmann
  • Attaque des Leutnants von Papen-Köningen vom Westfälischen Ulanen-Regiment Nr. 5 gegen französische 2. Husaren bei Bolchen vor Metz.
  • Wilhelm II. in der Uniform der Gardes du Corps
  • Einzug des Gegenkönigs Wilhelm von Holland in Köln
  • Einzug der Ritter des deutschen Ordens in der Marienburg
  • Allegorische und ornamentale Wanddekorationen der Kunstausstellung und der Textil- und Maschinenhalle auf der Gewerbe- und Kunstausstellung Düsseldorf 1880, zusammen mit Carl Gehrts, Karl Rudolf Sohn sowie Fritz Roeber
  • Sturm auf die Düppeler Schanzen 1864. Wandbild in der Ruhmeshalle Berlin, 1888
  • Grundsteinlegung der Stadtmauer 1313. Wandbild im Stadtverordneten-Sitzungssaal in Danzig, zwischen 1892 und 1898.
  • Einführung des Christentums im Bergischen Land durch die Predigt des bergischen Apostels Suitbertus. Wandgemälde im Bergischen Saal des Rathauses Elberfeld, zwischen 1901 und 1903
  • Niederwerfung des Dynasten Arnold von Elverfeld durch den Grafen Adolf von Berg vor den Mauern der Stadt. Wandgemälde im Bergischen Saal des Rathauses Elberfeld, zwischen 1901 und 1903
  • Arbeiter bei der Kabelverlegung 1880. sechs Meter langes Monumentalbild für das Carlswerk in Köln-Mülheim, Kölnisches Stadtmuseum
  • Amor und Psyche. Gouache auf Papier
  • Amorettentanz auf einer Waldwiese um einen Pfahl

Literatur

  • Roeber, Ernst. In: Rudolf Vierhaus (Hrsg.): Deutsche Biographische Enzyklopädie. 2., überarbeite Auflage. Band 8, K. G. Saur, Verlag Walter de Gruyter, München 2007, ISBN 978-3-598-25038-5, S. 479 (Google Books)
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 10 Aug 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Sections Ernst Roeber

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes