Quantcast
EK
Germany
104 views this week
Ernst Kleinert

Ernst Kleinert

German mathematician
The basics
Quick Facts
Intro German mathematician
Countries Germany
Occupations Mathematician
Gender male
Birth 23 March 1952 (Düren, Düren, Cologne Government Region, North Rhine-Westphalia)
The details
Biography

Ernst Kleinert (* 23. März 1952 in Düren) ist ein deutscher Mathematiker und Philosoph.

Werden

Nach den ersten vier Jahren auf der damaligen Volksschule Düren-Ost machte er am Stiftischen Gymnasium Düren sein Abitur. Er absolvierte danach ein Studium der Mathematik in Köln. Die Dissertation Kleinerts (1981) befasste sich mit dem Thema Zur Einheitentheorie ganzzahliger Gruppenringe. Später war er Gastprofessor u.a. in Edmonton/Kanada. Derzeit lehrt er als Privatdozent an der Universität Hamburg. Kleinerts mathematisches Interesse gilt der Linearen Algebra und der Zahlentheorie.

Das Werk

Das Werk von Ernst Kleinert umfasst sowohl mathematische als auch mathematisch-philosophische Arbeiten.

Philosophie der Mathematik

Das Hauptwerk Kleinerts im Bereich der Philosophie der Mathematik ist Mathematik für Philosophen. Es handelt sich um einen großangelegten Überblick über die wichtigsten mathematischen Disziplinen, die jeweils aus ihren axiomatischen Grundlagen abgeleitet dargestellt werden. Es sind damit mehrere spezifisch philosophische Themen angesprochen: Mathematik und ihre Anschauungsformen, Mathematik als Sprachspiel, Carnaps Quasianalyse, Kategoriale Strukturen in Sprache und Logik, Mereologie, Raumtheorie nach Whitehead, Kategoriale Semantik. Insgesamt geht es Kleinert darum zu zeigen, wie sich alle mathematischen Basisdisziplinen aus dem ableiten lassen, was er das „kategoriale System“ des Menschen nennt.

In weiteren mathematisch-philosophischen Aufsätzen entfaltet Kleinert seinen Begriff des kategorialen Systems weiter, wobei er immer wieder sowohl das Umfassende als auch die spezifische Begrenztheit mathematischen Denkens aufweist. So schreibt er in Mathematik, Schrift und Kalkül:

Mit solchen Reflexionen verweist Kleinert den mathematischen Hegemonieanspruch energisch in seine Grenzen und richtet den Blick auf ein Jenseits des mathematischen Denkens. Im Rahmen der Philosophie nimmt Kleinerts Theorie eine Außenseiterposition ein, insofern sie konsequent aus der Sicht des Mathematikers entwickelt wurde.

In Categories in Philosophy and Mathematics in Gibt es sicheres Wissen, Hg. Michael Rahnfeld, Leipziger Universitätsverlag, 2006, widmet sich Ernst Kleinert dem Begriff der Kategorie als philosophischem und mathematischen Terminus: Aristoteles und Kant untersuchten in ihren Kategorienlehren die universellen Strukturen des Urteilens und somit - in ontologischer Wendung - der Welt überhaupt; die mathematische Kategorienlehre handelt von den universellen Strukturen innerhalb der Mathematik, indem sie die allgemeinen Eigenschaften einer mathematischen Struktur hinsichtlich ihrer Beziehungen zu anderen Strukturen untersucht. Auf der Grundlage der Kategorienlehre skizziert Kleinert ein Programm für eine Philosophie der Mathematik.

Literatur

Weblink

The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes