Quantcast
peoplepill id: ernst-eckstein
EE
1 views today
1 views this week
Ernst Eckstein

Ernst Eckstein German lawyer

German lawyer
The basics
Quick Facts
Intro German lawyer
Was Lawyer
From Germany
Type Law
Gender male
Birth 1897, Wrocław, People's Republic of Poland
Death 8 May 1933, Breslau-Dürrgoy concentration camp, Poland (aged 36 years)
Politics Social Democratic Party of Germany, Socialist Workers' Party of Germany
The details
Biography

Ernst Eckstein (* 21. Februar 1897 in Breslau; † 8. Mai 1933 ebenda) war ein sozialistischer Politiker und Jurist.

Leben

Dem aus einer Arbeiterfamilie stammenden Eckstein gelang es, das Gymnasium und nach abgeleistetem Wehrdienst die Universität zu besuchen, wo er ein Jurastudium an der Schlesischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Breslau mit Promotion abschloss. Eckstein schloss sich während seines Studiums der SPD an; hier fungierte er u. a. als Stadtverordneter und Vorsitzender des Stadtverbandes in Breslau und als Mitglied des Bezirksvorstandes. Gleichzeitig eröffnete er in Breslau eine Anwaltskanzlei und erwarb sich den Ruf eines „Anwaltes der Armen“. Er war Delegierter auf den Parteitagen 1920 bis 1924 und 1927 bis 1931. Zum linken Flügel der SPD gehörend, hatte Eckstein schon auf dem Berliner Parteitag 1924 einen (abgelehnten) Antrag gestellt, dass die SPD-Reichstagsfraktion den Wehretat prinzipiell ablehnen solle; weiterhin beteiligte er sich ab 1927 an dem Organ der marxistischen Linken in der SPD, Der Klassenkampf. Im September 1931 wurde er aus der SPD ausgeschlossen. Folgerichtig trat er 1931 in die neu gegründete SAPD ein, in der er dem Reichsvorstand angehörte und dem 3000 Mitglieder starken Parteibezirk Mittelschlesien vorstand. In der Statutenkommission war Eckstein federführend an der Ausarbeitung der Parteisatzung beteiligt (SAP Parteitag 25. – 28. März 1932).

Nach der Machtübernahme durch die NSDAP 1933 wurde er direkt nach dem Reichstagsbrand am 28. Februar verhaftet und starb am 8. Mai 1933 in der Breslauer Heilanstalt für Nerven- und Gemütskranke. Während manche seinen Tod auf Folterungen oder einen Unfall bei der Zwangsarbeit zum Aufbau des KZ Dürrgoy zurückführen, ist ein Suizid wahrscheinlicher. An seiner Beerdigung in Breslau beteiligten sich Tausende Breslauer Arbeiter; sie wurde zu einer der letzten legalen Demonstrationen der Arbeiterbewegung gegen den Nationalsozialismus.

Zu Ehren Ecksteins nannte die SAPD ihre Solidaritätsorganisation zur Unterstützung von Verfolgten und ihren Angehörigen Ernst-Eckstein-Fonds.

Werke

  • Der Irrtum über die persönlichen Eigenschaften eines Ehegatten. Breslau 1922 (Dissertation)
  • "Ablehnung der Mittel für die Wehrmacht". In: Sozialdemokratie und Wehrproblem. Vorschläge für Programmformulierungen zu dem Wehrproblem . Hrsg. von Max Adler. Berlin: Selbstverlag 1929. Digitalisat
  • Fritz Bielik, Ernst Eckstein: Die Organisation im Klassenkampf. Die Probleme der politischen Organisation der Arbeiterklasse. Berlin-Britz: Marxistische Verlagsgesellschaft 1931.

Literatur

  • Ernst Eckstein. In: Franz Osterroth: Biographisches Lexikon des Sozialismus. Band I. Verstorbene Persönlichkeiten. J. H. W. Dietz Nachf., Hannover 1960, S. 71.
  • Ernst Eckstein. In: Deutsche Widerstandskämpfer 1933-1945. Biographien und Briefe, Band 1. Dietz Verlag, Berlin 1970, S. 206–208.
  • G. Bandur: "Eckstein, Ernst". In: Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung. Biographisches Lexikon. Dietz Verlag, Berlin 1970, S. 108–109.
  • Knut Bergbauer: Ernst Eckstein (1897–1933). Frankfurter Hefte.de 26. April 2013.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
Reference sources
References
http://library.fes.de/prodok/fa-29176b.pdf
http://www.frankfurter-hefte.de/upload/Archiv/2013/Heft_05/PDF/2013-05_bergbauer.pdf
https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=131997742
https://d-nb.info/gnd/131997742
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=131997742
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=131997742
https://viaf.org/viaf/65154577/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Ernst_Eckstein_(Politiker)
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes