Quantcast
peoplepill id: erich-streicher
ES
1 views today
1 views this week
Erich Streicher

Erich Streicher

Deutscher Arzt
Erich Streicher
The basics

Quick Facts

Intro Deutscher Arzt
From Germany
Gender male
Birth 28 June 1931, Munich, Germany
Death 3 September 1994, Stuttgart, Germany (aged 63 years)
Star sign Cancer
The details (from wikipedia)

Biography

Erich Hugo Streicher (* 28. Juni 1931 in München; † 3. September 1994 in Stuttgart) war ein deutscher Arzt und Forscher.

Leben

Streicher war maßgeblich an der Entwicklung der Dialyse in Deutschland beteiligt. Er begann 1959 als Medizinalassistent und war später der erste Chefarzt der 1969 neu gegründeten Abteilung für Nephrologie am Katharinenhospital in Stuttgart. Im Juli 1960 führte er mit der „Stuttgarter Niere“, einer künstlichen Niere, die Hämodialyse bei akutem Nierenversagen durch. Er entwickelte einfache und robuste, aber lebensrettende Geräte auf dem entwickelten Prinzip des Holländers Willem Kolff. 1965 begann unter Streichers Leitung der erste Versuch einer Dauerdialysebehandlung, durchgeführt an den Geräten, die auch für die Akutdialyse benutzt wurden.

Im Jahre 1971 wurde in der Jägerstraße eine Heimdialyse-Trainingsstation eingerichtet und dort mit dem Heimdialysetraining der Patienten begonnen und später eine Kooperation mit der Patienten-Heimversorgung eingegangen. Unter dem Rektorat von Heinz Blenke konnten 1970 an der Universität Stuttgart das erste Institut für Biomedizinische Technik in der Bundesrepublik gegründet und unter anderen Erich Streicher als Mitarbeiter dieses Institutes gewonnen werden. In Kooperation mit dem Institut für Biomedizinische Technik und anderen Fachbereichen der Technischen Hochschule leistete er eigene Beiträge zur Verbesserung der apparativen Dialysebehandlung und beteiligte sich auch an der Entwicklung völlig neuer Blutreinigungsverfahren, z. B. der Plasma-Wasserfiltration an asymmetrischen Membranen (Hämofiltration). Die Abteilung für Nieren- und Hochdruckkrankheiten am Katharinenhospital wurde zum Schwerpunkt der Dialysebehandlung im mittleren Neckarraum und somit zur koordinierenden Stelle bei der Versorgung von terminal Nierenkranken durch Kooperation mit anderen Dialysestationen und durch Förderung der Heimdialyse bzw. der Transplantation.

Am 8. März 1986 wurden die erste Nierentransplantation in Stuttgart durchgeführt und das Transplantationszentrum gegründet.

Literatur

  • Katharinenhospital Stuttgart – 150 Jahre. Hohenheim, 1978, ISBN 3-89850-913-3.
  • Petra Knödler, Elisabeth Pfinder-Nohe: Abenteuer Dialyse: Menschen und Technik. Norderstedt 2005, ISBN 3-83343-904-1.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 14 Apr 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
http://ndt.oxfordjournals.org/content/10/6/907.full.pdf+html?sid=b7415efb-c740-460a-a45b-eb2ec7bd8be8/
http://klinikum-stuttgart.de/
https://lccn.loc.gov/n85001860
https://viaf.org/viaf/19694849/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Erich_Streicher
https://d-nb.info/gnd/107139227
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=107139227
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes