Quantcast
peoplepill id: emilie-turecek
ET
1 views today
1 views this week
Emilie Turecek

Emilie Turecek Austrian singer (1848-1889)

Austrian singer (1848-1889)
The basics
Quick Facts
Intro Austrian singer (1848-1889)
A.K.A. Fiaker-Milli, Emilie Demel
Was Singer
From Austria
Type Music
Gender female
Birth 30 June 1848, Chotěboř, Czech Republic
Death 13 May 1889, Vienna, Austria (aged 40 years)
Star sign CancerCancer
Instruments:
Voice
The details
Biography

Emilie Turecek, auch Emilie Turaczek, Emilie Pemer, Emilie Pemmer, verheiratete Emilie Demel (* 30. Juni 1848 in Chotěboř, Böhmen; † 13. Mai 1889 in Wien), genannt Fiaker-Milli, war eine österreichische Volkssängerin des Wienerlieds.

Leben

Emilie Turecek wurde als uneheliches Kind der Anna Turecek geboren. Ihr Vater, Michael Pemer, ehelichte Anna erst, als Emilie das 23. Lebensjahr erreicht hatte. 1874 heiratete sie den Fiaker Ludwig Demel.

Sie trat in Vergnügungslokalen sowie auf Wäschermädel- und Fiakerbällen auf. Ihre Auftritte im Jockeykostüm mit eng anliegenden Hosen und Reitgerte sorgten für großes Aufsehen. Für das Tragen von Männerkleidung brauchte sie eine polizeiliche Genehmigung.

Josef Koller schrieb 1931 in seinem Buch Das Wiener Volkssängertum in alter und neuer Zeit:

„Die Fiaker Milli kam mit ihrem männlichen und weiblichen Anhang überall dorthin, wo es ‚a Hetz und Gaude‘ gab, und stellte dann buchstäblich alles auf den Kopf. Sie war fesch und übermütig und verlor an jedem Abend die Herrschaft über ihr heißblütiges Temperament. Immer war die Fiaker Milli die intellektuelle Urheberin der nächtlichen Orgien; wo sie auftauchte, wusste sie die Festordnung umzustoßen und durch zügelloses Treiben eine Ulkstimmung hervorzurufen.“

Bezüglich ihres Ablebens schreibt Koller:

„Nicht allzulange leuchtete der Glücksstern der übermütigen Fiaker Milli. Das wüste Leben rächte sich und in der Blüte der Jahre wurde die viel umworbene Bringerin der Lust abberufen. Leberentartung war als Todesursache angegeben. Am 18. Mai 1889 setzte man den Leichnam der Fiaker Milli am Dornbacher Friedhof in einem Schachtgrabe bei...“

Rezeption

Hugo von Hofmannsthal setzte der Volkssängerin in seinem Libretto zu der Richard Strauss-Oper Arabella mit der Figur der Fiakermilli ein Denkmal.
Die Fiaker-Milli als Figur kommt in mehreren Filmen vor:

  • 1944 Schrammeln
  • 1953 Fiakermilli - Liebling von Wien
  • 1967 Die Fiakermilli
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
Reference sources
References
https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Emilie_Turecek?uselang=de
https://austria-forum.org/af/AEIOU/Fiakermilli_eigentlich_Emilie_Demel
http://www.austria-lexikon.at/af/Wissenssammlungen/Biographien/Fiakermilli,_Demel,_Emilie
http://www.bildarchivaustria.at/Searcharchiv.aspx?txtQuickSearch=Fiakermilli
https://d-nb.info/gnd/103637646X
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=103637646X
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=103637646X
https://viaf.org/viaf/304684164/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Emilie_Turecek
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes