Quantcast
ES
Germany
14 views this week
Eberhard Schaetzing

Eberhard Schaetzing

deutscher Frauenarzt und Psychoanalytiker
The basics
Quick Facts
Intro deutscher Frauenarzt und Psychoanalytiker
Countries Germany
Occupations Physician
Gender male
Birth 30 October 1905 (Cologne)
Death 13 December 1989 (Starnberg)
Star sign Scorpio
The details
Biography

Eberhard Schaetzing (* 30. Oktober 1905 in Köln; † 13. Dezember 1989 in Starnberg) war ein deutscher Frauenarzt und Psychoanalytiker. Er veröffentlichte einige Werke unter dem Pseudonym „Psychopax“.

Leben

Schaetzing begann an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Universität Leipzig Medizin, Psychotherapie und Philosophie zu studieren. 1926 wurde er im Corps Lusatia Leipzig aktiv. Als Inaktiver wechselte er an die Universität Rostock und die Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin. In Berlin bestand er 1931 das Staatsexamen. 1932 wurde er zum Dr. med. promoviert.

Nachdem er zwei Jahre als Schiffsarzt bei der Hamburg-Amerikanischen Packetfahrt-Actien-Gesellschaft nach Südamerika, in die Vereinigten Staaten, in den Fernen Osten und nach Japan gekommen war, eröffnete er seine Privatpraxis in Berlin. Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs rückte er als Assistenzarzt der Reserve zum Heer (Wehrmacht) ein. Er nahm am Polenfeldzug und am Westfeldzug teil. 1940 wurde er zum Oberarzt d. Res. befördert. Wegen einer tuberkulösen Uveitis zeitweise erblindet, wurde er am 26. Februar 1942 aus der Wehrmacht entlassen.

Unter seinem bürgerlichen Namen wurde er durch den von ihm geprägten Begriff der ekklesiogenen Neurose bekannt. Darüber hinaus schrieb er psychologische Fachbücher, unter anderem über die Anwendung von Hypnose auch für Ärzte und unter seinem Pseudonym Psychopax mehrere humoristische Ansichten über die Psychologie des Menschen. Er war ein Gegner der Anti-Baby-Pille.

Werke

  • Die verstandene Frau. Ärztliche Seelenführung der Frau in Not. (1952)
  • Johannes Heinrich Schultz. Der Mentor der deutschen Psychotherapie und Schöpfer des "Autogenen Training". In: Forscher und Wissenschaftler im heutigen Europa. 2. Mediziner, Biologen, Anthropologen. Hgg. Hans Schwerte & Wilhelm Spengler. Reihe: Gestalter unserer Zeit Bd. 4. Stalling, Oldenburg 1955, S. 118–126. (Die Hgg. waren SS-Kader.)
  • Schon wieder ein Aufklärungsbuch? Eine Kritik der Gesellschaftslüge unserer Zeit. 1969
  • Die Hypnosetechnik für Ärzte. (1957)
  • Die verrückte Gegenwart: eine ernstheitere Kritik der Gesellschaftslügen unserer Zeit in Prosa und zahmen Xenien. Müller und Steinicke, München 1985.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
References
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=107363275
https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=107363275
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=107363275
https://d-nb.info/gnd/107363275
https://viaf.org/viaf/219686167/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Eberhard_Schaetzing
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes