Quantcast
DH
Germany
32 views this week
Daniel Hitzler

Daniel Hitzler

German theologian
The basics
Quick Facts
Intro German theologian
A.K.A. Daniel Hizler
Countries Germany
Occupations Theologian
Gender male
Birth 27 September 1576 (Heidenheim an der Brenz)
Death 6 September 1635 (Strasbourg)
Star sign Libra
The details
Biography

Daniel Hitzler (* 27. September 1576 in Heidenheim; † 6. September 1635 in Straßburg; auch Daniel Hizler) war ein deutscher evangelischer Theologe und Geistlicher.

Leben

In Bebenhausen und Blaubeuren besuchte Hitzler Klosterschulen; anschließend studierte er 1594/1595 an der Universität Tübingen. Er erhielt den Magister-Titel und wurde Repetent. Im Jahr 1600 wurde Daniel Hitzler in Waiblingen Diakon. Reichenbach reformierte er und wurde dort erster Pfarrer. 1608 ernannte man ihn in Freudenstadt zum Stadtpfarrer; im darauffolgenden Jahr in Güglingen Pfarrer sowie Spezialsuperintendent. Im Jahre 1610 wurde Hitzler aufgefordert, Württemberg zu verlassen und in Linz als Oberpfarrer sowie Vorsteher einer protestantischen Erziehungsanstalt zu dienen. Dort drohten ihm Jesuiten allerdings mit dem Tode; hinzu kam der Aufstand gegen die Protestanten. 30 Wochen verbrachte Daniel Hitzler danach im Gefängnis, da er angeblich einen Aufstand gegen Ferdinand II. begonnen habe. Danach sah er sich gezwungen, mit anderen evangelischen Predigern Österreich zu verlassen und in die Heimat zurückzukehren. Dort, in Württemberg, wurde er im Jahr 1625 zum Stadtpfarrer und in Kirchheim zum Spezialsuperintendenten ernannt; im nächsten Jahr wurde er Herzoglicher Rat sowie in Bebenhausen Spezialsuperintendent und Abt des Klosters Bebenhausen. Vier Jahre später allerdings, 1630, wurde er vom Restitutionsedikt vertrieben. Weitere zwei Jahre darauf wurde er in Stuttgart sowohl zum Stiftsprediger als auch zum Propst ernannt. Lange verweilte Hitzler hier nicht; schon 1634 musste er aufgrund der Schlacht bei Nördlingen mit Eberhard III. nach Straßburg fliehen. Dort verstarb er am 6. September 1635 an einem Schlaganfall. 1659 erschien eine Gedächtnisrede vom Vorjahr, welche den Namen Memoria Hizleri resuscitata trug.

Werke

  • Musica nova.
  • de praestantia Theologiae.

Literatur

  • Julius August Wagenmann: Hitzler, Daniel. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 12, Duncker & Humblot, Leipzig 1880, S. 512.
  • Othmar Wessely: Hitzler, Daniel. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 9, Duncker & Humblot, Berlin 1972, ISBN 3-428-00190-7, S. 276 f. (Digitalisat).
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
References
http://daten.digitale-sammlungen.de/0001/bsb00016326/images/index.html?seite=290
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=121739651
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=121739651
https://d-nb.info/gnd/121739651
https://gso.gbv.de/DB=1.28/REL?RELTYPE=TT&PPN=004506936
https://lccn.loc.gov/n2015009887
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Daniel_Hitzler
https://viaf.org/viaf/20545627/
https://www.deutsche-biographie.de/gnd121739651.html#ndbcontent
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes