Quantcast
peoplepill id: carlos-martins-pereira-e-souza
CMPES
1 views today
1 views this week
Carlos Martins Pereira e Souza

Carlos Martins Pereira e Souza

Brazilian diplomat
Carlos Martins Pereira e Souza
The basics

Quick Facts

Intro Brazilian diplomat
Was Diplomat
From Brazil
Type Politics
Gender male
Birth 4 November 1884, Porto Alegre, Rio Grande do Sul, Brazil
Death 17 February 1965 (aged 80 years)
Star sign Scorpio
Peoplepill ID carlos-martins-pereira-e-souza
The details (from wikipedia)

Biography

Carlos Martins Pereira e Souza (* 4. November 1884 in Porto Alegre; † 17. Februar 1965 in Rio de Janeiro) war ein brasilianischer Diplomat.

Leben

Carlos Martins Pereira e Souza heiratete 1926 Maria Martins (* 7. August 1894 in Campanha (Minas Gerais); † 28. März 1973 in Rio de Janeiro).

Souza studierte Rechtswissenschaft und übte den Beruf eines Rechtsanwalts aus und wurde vom 6. Dezember 1903 bis zum 28. Februar 1907 im Außenministerium beschäftigt. Am 29. Februar 1907 wurde er zum Gesandtschaftssekretär zweiter Klasse ernannt und nach Sankt Petersburg gesandt, wo er vom 1. bis 30. April 1911 als Geschäftsträger fungierte. Am 12. Juni 1913 erhielt er eine Versetzung zunächst nach Rom und vom 8. Mai 1916 bis zum 1. Juli 1920, also in der Zeit während des Ersten Weltkrieges und bis zur Abwicklung der österreich-ungarischen Auslandspolitik, als Geschäftsträger nach Wien. In gleicher Position wurde Souza dann von 1924 bis zum 29. April 1925 nach London versetzt und erhielt am 30. Abril 1928 die Exequatur als Generalkonsul in Amsterdam. Von 2. Juni 1931 bis 30. Mai 1934 war er dann außerordentlicher Gesandter und Ministre plénipotentiaire in Kopenhagen.

Anschließend erhielt Souza vom 12. August 1934 bis zum 11. Oktober 1935 eine Verwendung als Gesandter in Tokio und vom 19. November 1935 bis zum 15. Februar 1939 in Brüssel.

Schließlich wurde er vom 8. März 1939 bis zum 20. April 1948 als Botschafter nach Washington, D.C. berufen, wo er auf einer Fotografie vom 18. Oktober 1945 mit Harry S. Truman und Mascarenhas de Morais, General der Força Expedicionária Brasileira abgelichtet ist. Schließlich wurde er noch vom 29. April 1948 bis zum 5. November 1949 als Botschafter nach Paris versetzt.

The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 26 Jul 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
https://web.archive.org/web/20140101152820/http://www.unicamp.br/chaa/eha/atas/2009/FARINA,%20Maria%20Silvia%20Eisele%20-%20VEHA.pdf
https://giftbot.toolforge.org/deref.fcgi?url=http://www.unicamp.br/chaa/eha/atas/2009/FARINA,%2520Maria%2520Silvia%2520Eisele%2520-%2520VEHA.pdf
http://IABotmemento.invalid/http://www.unicamp.br/chaa/eha/atas/2009/FARINA,%20Maria%20Silvia%20Eisele%20-%20VEHA.pdf
http://www.unicamp.br/chaa/eha/atas/2009/FARINA,%20Maria%20Silvia%20Eisele%20-%20VEHA.pdf
http://www.trumanlibrary.org/photographs/search.php?access=selectbyname&nameid=1423
http://www.fgv.br/cpdoc/historal/arq/Entrevista1212.pdf
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes