Quantcast
peoplepill id: carl-von-braitenberg
CVB
1 views today
3 views this week
Carl von Braitenberg

Carl von Braitenberg Italian politician

Italian politician
The basics
Quick Facts
Intro Italian politician
A.K.A. Carl Braitenberg, Carlo von Braitenberg, Carlo Braitenberg
Was Politician
From Italy Austria
Type Politics
Gender male
Birth 6 February 1892, Merano, Italy
Death 1984, Bolzano, Italy (aged 91 years)
Star sign AquariusAquarius
Politics South Tyrolean People's Party
Family
Children: Valentino Braitenberg
The details
Biography

Carl (Karl) von Braitenberg (geboren 6. Februar 1892 in Meran, Österreich-Ungarn; gestorben 19. Januar 1984 in Bozen, Italien) war ein italienischer Politiker aus Südtirol.

Leben

Braitenberg wurde als Sohn eines Arztes geboren und studierte von 1911 bis 1914 Jura an den Universitäten Wien und Innsbruck, wo er 1918 sub auspiciis Imperatoris promovierte. Im Ersten Weltkrieg war er österreichischer Oberleutnant in Galizien und im Trentino. Nach der italienischen Annexion Südtirols und während des italienischen Faschismus arbeitete Braitenberg zunächst bei der Südtiroler Handelskammer, ehe ihn der italienische Staat im Rahmen der Italianisierung aus seiner Stellung verdrängte. 1928 wurde er Rechtskonsulent bei der Südtiroler Sparkasse, deren Präsident er schließlich von 1945 bis 1953 wurde. In der Optionsfrage 1939 entschied er sich für einen Verbleib in Südtirol. 1945 war er kurzzeitig Vizebürgermeister von Bozen und ging von 1948 bis 1958 als Vertreter der Region Trentino-Südtirol und Mitglied der Südtiroler Volkspartei in den italienischen Senat. Von 1958 bis 1959 war er Mitglied der Europäischen Parlamentarischen Versammlung in Straßburg. In Südtirol war er von 1959 bis 1969 Präsident des Landesfremdenverkehrsamtes Bozen.

Er veröffentlichte verschiedene Artikel zur Landeskunde und Regionalgeschichte Tirols in der Zeitschrift Der Schlern und sorgte für die bauliche Sicherung der Zenoburg in Meran.

Im Jahr 1961 erhielt er den Verdienstorden der Italienischen Republik (Großoffizier (Grande Ufficiale)).

Carl von Braitenberg war mit Ida von Walther verheiratet; sie hatten vier Kinder, darunter der Mediziner Valentin Braitenberg.

Schriften

  • 300 Jahre Schießstand in der Oberbozner „Sommerfrisch“. Amonn, Bozen 1968.
  • Unter schwarzbrauner Diktatur. Erinnerungen eines Familienvaters. Arunda, Schlanders 1976.
  • Tiroler Schützen-Scheiben. Der Oberbozner Schießstand. Athesia, Bozen 1979.

Literatur

  • Unter schwarzbrauner Diktatur. In: Brigitte Foppa: Schreiben über Bleiben oder Gehen. Die Option in der Südtiroler Literatur 1945–2000. Mit einem Vorw. von Leopold Steurer und einem Nachw. von Birgit Alber. Trient: Dipartimento di scienze filologiche e storiche 2003, S. 293–295
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
Reference sources
References
http://www.quirinale.it/elementi/DettaglioOnorificenze.aspx?decorato=259981
https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=11900903X
https://orawww.uibk.ac.at/apex/uprod/f?p=20090202:2:2508023529224::NO::P2_ID,P2_TYP_ID:62
https://d-nb.info/gnd/11900903X
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=11900903X
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=11900903X
https://lccn.loc.gov/n94106368
https://viaf.org/viaf/59884771/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Carl_von_Braitenberg
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes