Quantcast
peoplepill id: camille-butcher
CB
1 views today
1 views this week
Camille Butcher
French singer and opera singer

Camille Butcher

Camille Butcher
The basics

Quick Facts

Intro French singer and opera singer
Is Singer Opera singer
From France Wales
Field Music
Gender female
Birth 24 November 1980, Newport, United Kingdom
Age 41 years
Star sign Sagittarius
Education
Royal Welsh College of Music & Drama
Hochschule für Musik Karlsruhe
Lübeck Academy of Music
Genre:
Opera
Instruments:
Voice
The details (from wikipedia)

Biography

Camille Butcher (* 24. November 1980 in Newport) ist eine britisch-französische Opernsängerin in der Stimmlage Sopran.

Leben

Butcher wurde in Wales geboren und studierte zwischen 2002 und 2006 am Royal Welsh College of Music and Drama in Cardiff, danach an der Hochschule für Musik Karlsruhe und an der Musikhochschule Lübeck. Sie war von 2009 bis 2011 Mitglied des Internationalen Opern Studios in Zürich und sang am Opernhaus Zürich unter anderem Gretel in Hänsel und Gretel und die erste Solostimme und erste nackte Jungfrau in Moses und Aron.

Bereits während ihres Studiums trat sie als Erste Hexe in Georg Friedrich Händels Dido and Aeneas, in der Titelrolle in Carl Orffs Die Kluge und als Laura in Carl Millöckers Der Bettelstudent in Karlsruhe und Lübeck auf und sang Barbarina in Le nozze di Figaro am Theater Pforzheim. 2009 übernahm Camille Butcher die Rolle der Anna Reich in Die lustigen Weiber von Windsor auf Schloss Weikersheim. Als Pamina in Die Zauberflöte debütierte sie 2010 in Bregenz. In der Spielzeit 2010/11 sang sie die Papagena in Die Zauberflöte am Nationaltheater Mannheim. 2011/ 2012 ist sie Gastmitglied im Ensemble des Landestheaters Salzburg. 2012–2015 war Butcher Ensemblemitglied am Konzert Theater Bern.

Rezeption

Sigfrid Schibli rezensierte in der Basler Zeitung die Inszenierung des Tannhäuser am Opernhaus Zürich und hebt dabei hervor: „Ein Lichtblick ist der junge Hirt von Camille Butcher.“ Für Marianne Mühlemann von Der Bund ist Butchers „anrührende Verzweiflungs-Arie «Ach ich fühls» […] einer der Höhepunkte“ in Nigel Lowerys Zauberflöte am Konzert Theater Bern. Für den Dokumentarfilm „Die Schönheit der Stimme“ des Schweizer Fernsehens und Arte begleitete die Regisseurin Sabine Gisiger die Ausbildung Butchers am Opernstudio Zürich ein Jahr lang mit der Kamera.

Auszeichnungen

  • 2006: Erster Preis beim Monmouth-Gesangswettbewerb
  • 2009: Sonderpreis der „Walter und Charlotte Hamel Stiftung“ als „vielversprechende Opernsängerin“.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 10 Apr 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
Sections Camille Butcher

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes