Quantcast
peoplepill id: bruno-doehn
BD
1 views today
1 views this week
Bruno Doehn
German judge

Bruno Doehn

Bruno Doehn
The basics

Quick Facts

Intro German judge
Was Judge
From Germany
Field Law
Gender male
Birth 24 July 1866, Dresden, Germany
Death 10 December 1924, Leipzig, Germany (aged 58 years)
Star sign Leo
The details (from wikipedia)

Biography

Bruno Robert Feodor Alexander Doehn (* 24. Juli 1866 in Dresden; † 10. Dezember 1924 in Leipzig) war ein deutscher Reichsgerichtsrat.

Leben

Bruno Doehn ist der Sohn des Schriftstellers und Politikers Rudolf Doehn. Er wurde 1889 als Richter vereidigt. 1899 wurde er Landrichter in Dresden und 1908 Landgerichtsrat. 1910 ernannte man ihn zum Oberlandesgerichtsrat in Dresden. 1914 kam er als Hilfsarbeiter zur Reichsanwaltschaft. 1918 kam er an das Reichsgericht. Er war der vorletzte im Kaiserreich berufene Rat. Von 1922 bis 1924 war er stellvertretender Vorsitzender am Staatsgerichtshof zum Schutze der Republik nach dem Republikschutzgesetz der frühen Weimarer Republik.

Werke

  • Die Stellung des Sachverständigen vor Gericht und "der Fall Rüger", Deutsche Juristen-Zeitung, Jahrgang 6 (1901), S. 272.
  • Die Entmündigung wegen Trunksucht nach dem zukünftigen Deutschen Recht, Sächsisches Archiv für bürgerliches Recht und Prozeß, Band 9 (1899), S. 529.
  • Der Kaufmann und sein Recht. Einführung in das neue Handelsgesetzbuch und die wichtigsten damit zusammenhängenden Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches, Leipzig 1900

Quelle

Adolf Lobe: „Fünfzig Jahre Reichsgericht am 1. Oktober 1929“, Berlin 1929, S. 382, 407.

The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 10 Apr 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Sections Bruno Doehn

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes