Quantcast
peoplepill id: barbara-mueller-haase
BM
8 views today
8 views this week
Barbara Müller-Haase

Barbara Müller-Haase

Austrian musician and music educator
Barbara Müller-Haase
The basics

Quick Facts

Intro Austrian musician and music educator
Is Musician Music educator Professor Educator
From Austria
Type Academia Music
Gender female
Birth 23 April 1951, Vienna, Austria
Age 69 years
Star sign Taurus
Peoplepill ID barbara-mueller-haase
The details

Biography

Barbara Gisler-Haase (* 23. April 1951 in Wien) ist eine österreichische Flötistin und Autorin einschlägiger Lehrwerke.

Leben

Nach dem Besuch des Musikgymnasiums Wien und einem Studium der Querflöte an der damaligen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien erlangte Gisler-Haase 1973 das Konzertdiplom mit einstimmiger Auszeichnung. Ab 1974 übte sie eine Lehrtätigkeit an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien aus.

1999 wurde sie Ordentliche Universitätsprofessorin für Flöte an der Abteilung für Blas- und Schlaginstrumente; seit 2002 ist sie Institutsvorständin des Leonard Bernstein Institutes für Blas- und Schlaginstrumente der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Barbara Gisler-Haase hält jährlich Meisterkurse, Seminare zu Fragen der Didaktik und Begabtenförderungskurse.

Nach zahlreichen Preisen bei Jugend musiziert war sie 1974 Preisträgerin beim Internationalen Flötenwettbewerb „Prager Frühling“. In den nachfolgenden Jahren wurde sie Mitglied des Eurasia Quartettes, des Wiener Nonettes und der Wiener Bachsolisten. 1983 folgte die Gründung des Ensembles Vienna Flautists, einer Gruppierung von acht Querflötisten von der Kontrabaßflöte bis zum Piccolo. 1997 gründete sie das Jubal Trio Wien in der Besetzung Flöte, Violoncello und Klavier, spielte mit der Gruppe CDs ein und gab zahlreiche Konzerte.

Barbara Gisler-Haase arbeitete auch an Forschungsaufträgen des Forschungsförderungsfonds zur Verbesserung von Querflöten mit. Gemeinsam mit dem Flötenbauer Werner Tomasi entwickelte sie 2009–2010 Flöten für Kinder ab dem 5. Lebensjahr nach dem „Wave Line“-Prinzip und wurde dafür mit einem Houska-Anerkennungspreis ausgezeichnet.

Publikationen

„Magic Flute“, die Flötenschule von Anfang an (Universal Edition)

  • 2010: „Magic Flute“ Band I (Universal Edition)
  • 2011: „Magic Flute“ Band II (Universal Edition)
  • 2011: „Magic Flute“ Band III (Universal Edition)
  • “fit for the Flute” Band I Fingertechnik (Universal Edition)
  • “fit for the Flute” Band II Klang und Intonation (Universal Edition)

Quellen

  1. Interview mit Barbara Gisler-Haase
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 25 Jul 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
http://www.club-carriere.com/phpscripts/inserat.php?K_ID=130967
http://www.landesmusikschulen.at/index.php?mod=fbi&act=ref&id_ref=380
http://www.mdw.ac.at/lbi/Impressum.html
http://www.sankyoflute.com/e/players/barbara.html
http://www.universaledition.com/Barbara-Gisler-Haase/komponisten-und-werke/komponist/2201
https://d-nb.info/gnd/134468597
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=134468597
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=134468597
https://lccn.loc.gov/no97068350
https://viaf.org/viaf/79635073/
https://persondata.toolforge.org/p/Barbara_Gisler-Haase
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes