Quantcast
peoplepill id: babette-reinhold
BR
1 views today
1 views this week
Babette Reinhold
Austrian actress

Babette Reinhold

Babette Reinhold
The basics

Quick Facts

Intro Austrian actress
A.K.A. Babette Maasch, Babette Devrient, Babette Devrient-Reinhold
Was Actor Stage actor Film actor
From Austria
Field Film, TV, Stage & Radio
Gender female
Birth 30 October 1863, Hanover, Germany
Death 13 June 1940, Vienna, Austria (aged 76 years)
Star sign Scorpio
Family
Spouse: Max Devrient
The details (from wikipedia)

Biography

Babette Reinhold, gebürtige Babette Maasch, auch Babette Devrient bzw. Babette Devrient-Reinhold, (* 30. Oktober 1863 in Hannover, Königreich Hannover; † 13. Juni 1940 in Wien, Deutsches Reich) war eine deutsch-österreichische Theater- und Filmschauspielerin.

Leben

Babette Reinhold debütierte in Hamburg 1883 am Thalia Theater als „Preciosa“. 1887 wurde sie als Ersatz für die durch Heirat abgegangene Margarethe Formes an das Burgtheater engagiert. Dort blieb sie bis 1932, wo sie 1926 auch Ehrenmitglied wurde. Ein Ölporträt der Schauspielerin von Olga Prager befindet sich im Besitz der Burgtheatergalerie. Reinhold wurde 1929 Bürgerin der Stadt Wien und trat 1932 in den Ruhestand am Theater. 1935 und 1936 wirkte sie noch in einigen Filmen mit, darunter 1936 in der Rolle der Frau Hofrätin in dem Filmdrama Der Weg des Herzens (Prater). Sie war seit 1895 die Gattin von Max Devrient, wurde jedoch später von ihm geschieden.

Ihr ehrenhalber gewidmetes Grab befindet sich auf dem Döblinger Friedhof (Gruppe MO, Nummer G 9) in Wien.

Rollen

Literatur

  • Julius Bab: Die Devrients. Geschichte einer deutschen Theaterfamilie. Georg Stilke Verlag, Berlin 1932.
  • Wilhelm Kosch: Deutsches Theater-Lexikon. Biographisches und bibliographisches Handbuch. Band 1: A – Hurk. Kleinmayr, Klagenfurt u. a. 1953.
  • Erich Rosendahl: Babette Devrient-Reinhold, in: Archiv für Sippenforschung, 1941, S. 66
  • Devrient-Reinhold Babette. In: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950 (ÖBL). Band 1, Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1957, S. 182.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 07 Apr 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
https://www.archive.org/stream/ludwigeisenberg00eiseuoft#page/815/mode/1up
https://www.biographien.ac.at/oebl_1/182.pdf
https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Babette_Reinhold?uselang=de
https://austria-forum.org/af/AEIOU/Devrient-Reinhold,_Babette
https://www.imdb.com/name/nm0222958/
https://www.filmportal.de/fadfa6b8a9a840519ad092675c45a027
https://d-nb.info/gnd/116089237
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=116089237
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=116089237
https://viaf.org/viaf/64749086/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Babette_Reinhold
Sections Babette Reinhold

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes