Quantcast
AAB
14 views this week
Andreas Adrian Borck

Andreas Adrian Borck

The basics
Quick Facts
Gender male
Birth 1629
Death 1690
The details
Biography

Andreas Adrian Borck (* 1629; † 1690 in Torgau) war ein kurfürstlich-sächsischer Hofmeister, Kammerherr und Amtshauptmann zu Schwarzenberg und Grünhain sowie Rittergutsbesitzer.

Leben

Er stammte aus dem pommerschen Adelsgeschlecht Borcke, schrieb sich aber selbst Borck und verzichtete wie viele seiner damaligen Zeitgenossen aus bekannten altadligen Geschlechtern auf das adelstypische von. Erst gegen Ende des 17. Jahrhunderts nahmen Angehörige des Geschlechts dieses Prädikat in ihren Familiennamen auf. Sein Vater war Ernst Friedrich Borck(e).

Andreas Adrian Borck schlug die Verwaltungslaufbahn im Dienst der sächsischen Kurfürsten ein und wurde zum Hofmeister der Kurfürstin Magdalena Sibylle geborene Markgräfin von Brandenburg-Bayreuth, Ehefrau von Johann Georg II. ernannt.

Praktische Erfahrungen in der Verwaltung hatte sich Andreas Adrian Borck zuvor als Amtshauptmann des Kreisamtes Schwarzenberg und des Amtes Grünhain im sächsischen Erzgebirge erworben. Sein Amtssitz war das Schloss Schwarzenberg.

Auf der Michaelismesse 1676 erwarb er in Leipzig von Johanna von Gersdorff, der Ehefrau des kursächsischen Geheimen und Kriegsrates Hans Abraham von Gersdorff, deren Rittergut Kreischau im Amt Schweinitz mit dem dazugehörigen Vorwerk Görnewitz. Sie war seine Schwiegermutter und überließ ihm preisgünstig das Anwesen als Ergänzung zur Aussteuer ihrer Tochter. Damit hatte Andreas Adrian Brock sich ein eigenes Rittergut im Kurfürstentum Sachsen erworben, nachdem er zuvor durch Erbschaft bereits Schlossgesessener auf Regenwalde in Hinterpommern, Labes und Strahmel geworden war. Nach seinem Tod gab es langwierige Erbauseinandersetzungen zwischen seinen Kindern der ersten und zweiten Ehe.

Literatur

  • Wulf-Dietrich von Borcke: Kurze Geschichte der Familie von Borcke. Thomas Helms Verlag Schwerin 2008. ISBN 978-3-940207-13-5
  • Georg Sello: Geschichtsquellen des burg- und schlossgesessenen Geschlechts von Borcke. 6 Bde. (Digitalisat)
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes