Quantcast
AL
Germany
28 views this week
Alexandra Lange

Alexandra Lange

German voice actor
The basics
Quick Facts
Intro German voice actor
A.K.A. Alexandra Sigrid Lange, Alexandra Lange-Baehr
Countries Germany
Occupations Voice actor
Gender female
Birth 1951
The details
Biography

Alexandra Lange (* 1951; bürgerlich Alexandra Sigrid Lange-Baehr) ist eine deutsche Synchronsprecherin.

Leben

Ihre schauspielerische Ausbildung absolvierte Alexandra Lange an der Hochschule der Künste (HdK) in Hamburg. In den 1970er Jahren begann sie ihre Tätigkeit als Synchronschauspielerin für Kino und Fernsehen.

Besonders häufig sprach sie für Margot Kidder, so in ihren Auftritten als Lois Lane in den Superman-Verfilmungen Superman, Superman II – Allein gegen alle und Superman III – Der stählerne Blitz sowie in Crime and Punishment und The Last Sign, aber auch in den Fernsehserien Outer Limits – Die unbekannte Dimension und Smallville. Sharon Gless lieh sie unter anderem für die Serie Cagney & Lacey sowie für den Film Mörderin aus Liebe ihre Stimme.

Zu ihren weiteren Synchronrollen gehören unter anderem Kim Basinger (Goldfieber), Barbara Carrera (Condorman), Joanna Cassidy (Der Blade Runner), Cher (Silkwood), Lois Chiles (Tod auf dem Nil), Mia Farrow (Hurricane), Shelley Hack (King of Comedy), Sylvia Kristel (Airport ’80 – Die Concorde), Ornella Muti (Leichen muß man feiern, wie sie fallen), Cassandra Peterson (Elvira – Herrscherin der Dunkelheit), Charlotte Rampling (The Verdict – Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit), Katharine Ross (Flammen am Horizont) und Mary Steenburgen (Der Galgenstrick).

In Fernsehsynchronfassungen älterer Hollywood-Filme sprach sie auch für Greta Garbo (Wie Du mich wünschst und Der bunte Schleier), Claudette Colbert (Trommeln am Mohawk), Maureen O’Sullivan (Die Marx Brothers: Ein Tag beim Rennen) sowie Esther Williams (Spiel zu dritt).

Fernsehzuschauern ist Alexandra Lange zudem aus den Synchronfassungen populärer Serien vertraut. So ist sie die deutsche Stimme von Morgan Fairchild in Falcon Crest, von Connie Sellecca in Hotel, von Barbara Babcock und Sheree J. Wilson in Dallas sowie von Leann Hunley in Der Denver-Clan. In Lost übernahm sie den Part von Lillian Hurst und in Star Trek: Deep Space Nine denjenigen von Salome Jens. Zu ihren weiteren bekannten Fernsehsynchronrollen gehören Piper Laurie in Twin Peaks und Jane Wymark in Inspector Barnaby.

Außerdem sprach sie die Zeichentrickfigur Blondie Springer in Die Dschungelolympiade (1980).

Daneben ist sie auch als Sprecherin für Hörspiele und Computerspiele tätig, gestaltet Hörbücher und Autorenlesungen. Gelegentlich tritt sie auch als Schauspielerin auf – so spielte sie etwa Anfang der 1970er Jahre am Hamburger Ohnsorg-Theater.

Alexandra Lange lebt in Berlin, wo sie auch vornehmlich beruflich tätig ist. Dort ist sie auch Mitglied der Künstlergruppe Les Montmartrois des Berlin.

Synchronrollen (Auswahl)

  • 1937: Für Molly Lamont in Die schreckliche Wahrheit als Barbara Vance (Synchro in 1981)
  • 1940: Für Claudette Colbert in Trommeln am Mohawk als Lana Martin (2. Synchro)
  • 1956: Für Felicia Farr in Der letzte Wagen als Jenny (2. Synchro für ARD in 1980)
  • 1968: Für Georgia Brown in Ein Mann wie Hiob als Marfa (Synchro in 1987)
  • 1979: Für Nancy Allen in 1941 – Wo bitte geht's nach Hollywood als Donna Stratton
  • 1980: Für Catherine Alric in Wer hat den Schenkel von Jupiter geklaut? als Agnès Pochet
  • 1981–1988, 1994/1995: Für Sharon Gless in Cagney & Lacey
  • 1983: Für Caroline Blakiston in Die Rückkehr der Jedi-Ritter als Mon Mothma
  • 1990: Für Caroline Aaron in Alice als Sue
  • 1994–1999: Für Salome Jens in Star Trek: Deep Space Nine als Gründerin (Fernsehserie)
  • 2005: Für Jane Alexander in Warm Springs – Heilende Quellen als Sara Delano Roosevelt
  • 2010: Für Mireille Metellus in Moloch Tropical als Rachel Corvington
  • 2011: Für Patricia Lentz in Desperate Housewives als Dr. Wyner (Fernsehserie)
  • 2016: Für Genevieve O’Reilly in Rogue One: A Star Wars Story als Mon Mothma
  • 2017: Für Genevieve O’Reilly in Star Wars Rebels als Mon Mothma (Animationsserie)
  • 2017: Für Genevieve O’Reilly in Overwatch als Moira (Videospiel)

Hörspiele

  • 2012–2014: Thrawn-Trilogie als Mon Mothma – Buch, Schnitt und Regie: Oliver Döring
  • seit 2012: Geisterjäger John Sinclair Edition 2000 (ab Folge 71)
  • seit 2012: Geisterjäger John Sinclair Classics (ab Folge 10)
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
References
http://kultur-in-bb.de/component/sobi2/?sobi2Task=sobi2Details&catid=17&sobi2Id=289
http://www.stimmgerecht.de/sprecher/201/Alexandra-Lange.html
http://www.synchrondatenbank.de/sprecher.php?id=2215
http://IABotdeadurl.invalid/http://kultur-in-bb.de/component/sobi2/?sobi2Task=sobi2Details&catid=17&sobi2Id=289
http://timetravel.mementoweb.org/list/2010/http://kultur-in-bb.de/component/sobi2/?sobi2Task=sobi2Details&catid=17&sobi2Id=289
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=138124922
https://www.john-sinclair.de/john-sinclair/die-sprecher/alexandra-lange
https://www.luebbe.de/luebbe-audio/hoerbuecher/horror/john-sinclair-classics-folge-10/id_3147256
https://www.synchronkartei.de/sprecher/378
https://d-nb.info/gnd/138124922
https://viaf.org/viaf/88185666/
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes