Quantcast
peoplepill id: adam-flasch
AF
1 views today
3 views this week
Adam Flasch

Adam Flasch

German art historian and archaeologist
Adam Flasch
The basics

Quick Facts

Intro German art historian and archaeologist
Was Historian Art historian Archaeologist Professor Educator
From Germany
Type Arts Academia Social science
Gender male
Birth 21 February 1844, Helmstadt, Germany
Death 11 January 1902, Erlangen, Germany (aged 57 years)
Star sign Pisces
The details (from wikipedia)

Biography

Adam Flasch (* 21. Februar 1844 in Helmstadt; † 11. Januar 1902 in Erlangen) war ein deutscher Klassischer Archäologe.

Er studierte zuncähst Klassische Philologie bei Ludwig von Urlichs in Würzburg, dann als ältester Schüler von Heinrich Brunn Klassische Philologie und Klassische Archäologie in München wo er 1870 promoviert wurde. 1882 wurde er als erster ordentlicher Professor für Klassische Archäologie in Erlangen. Dieses Amt hatte er bis zu seinem Tode 1902 inne. 1890 wurde sein Extraordinariat in ein Ordinariat umgewandelt und er erhielt somit einen ordentlichen Lehrstuhl. Er war ab 1892 Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Eine seiner besonderen archäologischen Leistungen war die Entdeckung, dass eine Statue der Athena in Dresden und ein Athena-Kopf in Bologna zum Typus der Athena Lemnia des Phidias gehörten.

Schriften

  • Angebliche Argonautenbilder. Archäologische Abhandlung. München 1870 (= Dissertation)
  • Die Polychromie der griechischen Vasenbilder. Würzburg 1875 (= Habilitation)
  • Zum Parthenon-Fries. Würzburg 1877
  • Hrsg. von Heinrich von Brunn: Griechische Kunstgeschichte, Buch 2. Die archaische Kunst, München 1897
  • Heinrich von Brunn, Gedächtnissrede gehalten in der öffentlichen Sitzung der K.b. Akademie der Wissenschaften zu München März 1895. München 1902
  • Festschrift dem Prinzregenten Luitpold von Bayern zum achtzigsten Geburtstage dargebracht von der Universität. Universitätsbund Erlangen, 1901

Literatur

  • Bruno Sauer: Adam Flasch, in: Biographisches Jahrbuch für Altertumskunde 119, 1904, S. 33ff.
  • Adolf Michaelis: Ein Jahrhundert kunstarchäologischer Entdeckungen. Leipzig 1908, S. 311 (Download).
  • Reinhard Lullies/ Wolfgang Schiering (Hrsg.) Archäologenbildnisse. Porträts und Kurzbiographien von Klassischen Archäologen deutscher Sprache. Mainz 1988, S. 330. ISBN 3-8053-0971-6.
  • Olaf Willett: Sozialgeschichte Erlanger Professoren 1743-1933. Göttingen 2001, S. 198. ISBN 3525351615
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 24 Mar 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
http://www.badw.de/de/akademie/mitglieder/historisch/mitglied/index.html?per-id=855
http://www.archive.org/details/jahrhundertkunst00michiala
https://d-nb.info/gnd/11658873X
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=11658873X
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=11658873X
https://viaf.org/viaf/69686047/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Adam_Flasch
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes